Mozilla: Was passiert mit unseren Daten?

Mittwoch, 6. Januar 2016 um 10:34 von Basti

Wir werden immer wieder mit Gruselgeschichten bezüglich unserer Daten im Internet konfrontiert. Doch werden wir wirklich vorsichtiger oder vertrauen wir den namhaften Unternehmen einfach blind?
Online-Banking, Geschäftsdaten oder das Versenden von privaten Urlaubsbildern – kaum eine Aktivität, die wir nicht am Rechner oder mit dem Smartphone schnell erledigen können. Mozilla, bekannt durch die Entwicklung des Firefox-Browsers, hat sich zur Sensibilisierung seiner Nutzer eine geniale Kampagne einfallen lassen. Im Herzen Hamburgs wurden Touristen in einen Container gelockt – im kostenlosen Wlan nur mal kurz die Mails checken und ein paar Nachrichten beantworten, so der Plan der Passanten. Doch es kam anders:

Werden Sie es sich in Zukunft zweimal überlegen, ob und in welches Netzwerk Sie sich einloggen oder wie schützen Sie Ihre Daten vor Dritten?

Sorry, die Kommentare sind geschlossen.