Archiv für die Kategorie ‘News’

Das perfekte weihnachtliche Give away Donnerstag, 2. November 2017 um 10:26 von Paula Frieden

geschenk

Weihnachtliche Give Aways erfreuen sich bei Kunden großer Beliebtheit. Sie spielen nicht nur bei der Kundengewinnung eine große Rolle, sondern wirken auch positiv auf das Firmenimage.

Wie funktionieren Give Aways zu Weihnachten?

daumen   Klassiker: Eigentlich ist es besonders einfach in der Weihnachtszeit zu werben. Denn im Zweifel passt immer etwas zum Naschen. 85 Prozent alle Deutschen essen zur Weihnachtszeit am liebsten Spekulatius und Kekse. Immerhin 44 Prozent bevorzugen Schokolade und Schokladen-Nikoläuse. Die Schokovariante kann übrigens auch hervorragend als Heiße Schokolade verschenkt werden. Am Stiel oder als Schokotropfen wird die Schokolade dann in der heißen Milch aufgelöst.

daumen   Alltagsnutzen: Auch in der Weihnachtszeit ist es schön, wenn der Werbeartikel einen hohen Alltagsnutzen hat. So kann sichergestellt werden, dass das Werbegeschenk wirklich vom Kunden in den Alltag eingebunden wird und Ihr Unternehmen nicht in Vergessenheit gerät. Werbegeschenke mit hohem Alltagsnutzen in der Weihnachtszeit sind untere Anderem eine Wärmflasche ein Kaffee-2-Go Becher oder ein Lippenpflegestift.

daumen Qualität: Wichtig ist, dass die Qualität stimmt. Denn die Qualität des Produktes wird gerne auf das werbende Unternehmen übertragen. Je höher die Qualität und der Nutzen, umso größer ist der Werbeeffekt.

daumen  Originalität und Kreativität: Hier gilt dasselbe – ist ein Give Away besonders kreativ, bekommt dies besonders viel Aufmerksamkeit und positive Resonanz. Diese wird gerne auf das werbende Unternehmen übertragen. Besonders bei Weihnachts Give Aways wird oft auf die Standardartikel zurück gegriffen. Dabei gibt es eine riesige Auswahl an kreativen und neuen Werbegeschenken zu Weihnachten. Wie wäre es anstatt einem normalen Schokoadventskalender mit einem Adventskalender für Handwerker? Oder zum vorweihnachtlichen Stressabbau einen lustigen Squeezie?

 

daumen2  Give Aways ohne offensichtliches Logo: Das Logo des werbenden Unternehmen sollte immer offensichtlich zu sehen sein. Der Kunde wird sich nicht die Mühe machen, die Werbung zu suchen. Und ein offensichtliches Logo lohnt ich, denn laut einer Umfrage gaben 12 Prozent der befragten Werbemittelnutzer an, dass das Werbemittel ihr Bild vom werbenden Unternehmen positiv verändert habe.

daumen2Werbegeschenke, die nicht zum Kunden und Unternehmen passsen: Die Give Aways sollten unbedingt zum werbenden Unternehmen passen. Ansonsten ist die Werbemaßnahme nicht authentisch für den Kunden und er wird dem Unternehmen wenig Vertrauen schenken. Ein negativ Beispiel wäre ein traditionelles Familien Unternehmen mit ältere Kundschaft. Ein moderner Fidget Spinner in Weihnachtsdesign wäre hier unangebracht. Über einen klassischen Christstollen würde sich diese Kundschaft wahrscheinlich mehr freuen.

 

In unserem Weihnachts-Onlineshop finden Sie eine große Auswahl an weihnachtlichen Give-Aways, die genau diesen Richtlinien entsprechen. Egal ob klassische Give Aways oder etwas ganz Neuartiges: hohe Qualität und Kreativität steht bei uns stets an erster Stelle!

4 Dinge, die nur im Herbst so richtig Spaß machen! Mittwoch, 18. Oktober 2017 um 10:31 von Paula Frieden

4 Dinge, die nur im Herbst so richtig Spaß machen!

herbst
Der Herbst ist die Jahreszeit der Veränderung. Die Blätter färben sich golden, aber auch die Tage werden kürzer und die Nächte länger. Der Herbst wird allerdings nicht umsonst die goldenen Jahreszeit genannt, denn es gibt eine Menge Dinge, die erst im Herbst so richtig Spaß machen.

Diese 4 Dinge eignen sich hervorragend für den Herbst:

 

  1. Ein Herbstspaziergang ist Gold wert und kann trotz Regen großen Spaß machen. Denn wie sagt man? Es gibt kein schlechtes Wetter sondern nur falsche Kleidung! Zieht eure Regenjacke und Gummistiefel an, schnappt euch einen Regenschirm und dann steht einem Spaziergang nichts mehr im Wege. Außerdem fördern Herbstspaziergänge das Immunsystem und bereiten uns somit perfekt auf den Winter vor.

 

  1. Nach einem ausgiebigen Spaziergang ist es umso schöner sich anschließend in der Badewanne aufzuwärmen. Teelichter und entspannte Musik sorgen für gemütliche Atmosphäre. Nach einem ereignisreichen Tag und einem ausgiebige Bad kann der Abend mit heißer Schokolade und kuscheligen Decken auf dem Sofa ausgeklungen werden.

 

  1. Viel Tee trinken! Egal ob schwarzer, grüner oder ein leckerer Früchtetee. Es gibt unzählige Sorten Tee und der November ist der perfekt Monat sich durch die vielfältige Auswahl zu probieren. Das Beste daran: Viele Teesorten haben zudem eine gesundheitsfördernde Wirkung und eignen sich somit perfekt für die Erkältungszeit!

 

  1. Einen Drachen steigen lassen! Drachensteigen ist nicht nur ein großer Spaß für die Kleinen. Denn die anspruchsvollen Lenkdrachen machen den Spaß zu einer echten Herausforderung. Das einzige was man dazu braucht: einen Drachen sowie eine große freie Fläche. Übrigens: Drachen eigen sich hervorragend als kleines Werbegeschenk im Herbst!
Freitag der 13. Donnerstag, 12. Oktober 2017 um 17:46 von Paula Frieden

katze

Der weit gefürchtete Freitag der 13.- Was ist dran am Aberglaube?

Abergläubische Menschen würden am Freitag den 13. Am liebsten gar nicht das Bett verlassen. Denn die Angst, dass sie einer schwarzen Katze über den Weg laufen, oder gar unter einer Leiter herlaufen müssen ist groß. Dies würde nämlich schweres Unglück prophezeien.

Wir haben recherchiert und diese 6 verblüffenden Fakten für euch zusammengestellt:

1. Warum ein Freitag?
Oft wird der schlechte Ruf dieses Freitags auf den „Schwarzen Freitag“, dem Börsencrash im Jahr 1929, zurückgeführt. Dieser fiel jedoch weder auf den 13., noch begann er am Freitag, sondern bereits am Donnerstag. Wahrscheinlicher ist eine religiöse Ursache. Denn nach den christlichen Überlieferungen fand die Kreuzigung Jesus an einem Freitag statt.

2. Warum die 13?
Wieder ein religiöser Hintergrund: Die 12 stellt in der Bibel eine harmonische Zahl dar. Die 13 dagegen bringt Unglück. Dies wird auch beim Abendmahl deutlich. Es waren 13 Personen anwesend. Der Verräter Judas wird dabei als 13. Person genannt.

3. Wie viele Menschen in Deutschland sind abergläubig?
Jeder vierte ist der Meinung, dass ein Freitag der 13. Unglück bringt.

4. Wie häufig gibt es einen Freitag den 13.?
Das ein Freitag auf einen 13. Fällt ist gar nicht unüblich. Tatsächlich ist diese Kombination die am häufigsten vorkommende. Trotzdem haben wir 2017 nur 2 davon.

5. Wohnen im 13. Stock?
Viele Hotels passen sich der weit verbreiteten Angst an, und lassen den 13. Stock, oder auch das Zimmer 13, komplett aus.

6. Geschieht am Freitag den 13. Tatsächlich mehr Unheil als an anderen Tagen?
Nein, der ADAC zeigte sogar in ihrer Unfallstatistik, dass an einem 13. Freitag weniger Unfälle als an einem anderen Freitag notiert sind.
Ob Aberglaube oder nicht, an Halloween lieben wir Mythen über schwarze Katzen und mysteriöse Vorkommnisse am Freitag den 13. Denn Halloween ist der Tag im Jahr, an den wir uns ganz besonders gerne gruseln.

Gruselige Werbemittel zu Halloween

Zu Halloween macht Werbung besonders Spaß, denn dem Gruseln sind hier keine Grenzen gesetzt. Wie wäre es, passend zu unserem Thema „Mhyten“ mit einer schwarzen Katze als reflektierender Anhänger ?
Damit ist jedoch nicht genug. Eine große Menge an Werbemittel, passend zum Thema Halloween finden Sie in unserem Online Shop.

Adventskalender als Werbegeschenk Mittwoch, 11. Oktober 2017 um 14:34 von Paula Frieden

Adventskalender: Das perfekte Werbegeschenk für Kunden und Geschäftspartner

weihnachten

 

Auch wenn es momentan noch weit entfernt scheint: bis Weihnachten ist es nicht mehr lang! Besonders personalisierte Weihnachts- und Werbegeschenke sollten daher allmählich bestellt werden.

In unserem ersten Beitrag rund um das Thema Werbung und Geschenke zu Weihnachten, geht es um den Adventskalender. Denn kaum ein anderes Werbegeschenk sorgt für so viel Aufmerksamkeit wie ein Adventskalender. Mit einem individuellen Adventskalender sind sie Ihren Kunden und Geschäftspartnern 24 Tage lang präsent. Wichtig ist dabei jedoch, dass sie nicht in der Masse untergehen. Doch keine Sorge, denn dafür sorgen wir!

So sind unsere Top 5 Adventskalender alles andere als „Standard“!

Platz 1: Der Adventskalender für Hobbybastler

werkzeug

Dieser Werkzeug-Adventskalender ist ein besonderes Highlight für Betriebe und Unternehmen mit handwerklichem Bezug. Mit einem Adventskalender, in dem anstatt Schokolade Werkzeug versteckt ist rechnet garantiert keiner Ihrer Kunden!

 

 

 

 

 

 

Platz 2: Der kleinste Adventskalender der Welt

adventskalender-xxsl

Dieser XXS-Adventskalender hat gleich mehrere Vorteile. Zum einen zieht er garantiert durch seine kompakte Größe einige Blicke auf sich, er kann immer und überall dabei sein und eignet sich aufgrund der Größe und des günstigen Preises ebenso als Streuartikel.

 

 

 

Platz 3: Der etwas andere Schokoladen-Adventskalender

wuerfel-adventskalender-geschenkartikel

Für die, die nicht auf den klassischen Schokoladeninhalt im Adventskalender verzichten wollen, gibt es hier einen Schoko-Adventskalender in etwas anderer Optik. Ihre Kunden werden sicherlich einen besonderen Platz für diesen „Würfel“ finden und dankbar sein, keinen Nagel in die Wand hauen zu müssen.

 

 

 

 

Platz 4: Für Tee-Liebhaber

adventskalender-tee-haus-4-farbig-werbegeschenk

Dieser Adventskalender eignet sich für Teeliebhaber und solche, die es werden wollen: im „Teehaus“ verstecken sich 24 verschiedene Teesorten.

 

 

 

 

 

Platz 5: Adventskalender für Hobbybäcker

dose

In keiner anderen Jahreszeit backen wir so viel, wie zu Weihnachten. Da kann man diese Adventskalender-Dose gefüllt mit Plätzchen-Ausstechern gut gebrauchen. Ein Magnetring markiert dabei das aktuelle Datum auf der Dose.

 

 

 

 

 

Wann sollten Adventskalender bestellt werden?

Je nachdem, wie speziell der Adventskalender gestaltet werden soll und wie die Verteilung an die Kunden erfolgt, sollte genügend Zeit eingeplant werden, damit wirklich jeder Kunde seinen Adventskalender zum 1. Dezember erhält. Ein guter Zeitpunkt für die Bestellung von Adventskalendern ist daher anfang Oktober.

Wie Sie sehen können Sie aus verschiedenen Formen, Füllungen und Druckarten wählen. Wir sind Ihnen bei dieser Entscheidung gerne behilflich. Wussten Sie, dass es außerdem Duftkerzenkalender gibt oder auch flüssige Adventskalender für Erwachsene? Diese und mehr können Sie in unserem Online Shop finden!

Oktoberfest 2017: Wir beantworten 5 Fragen zum Oktoberfest Montag, 28. August 2017 um 11:26 von Paula Frieden

Zahlen und nützliches Wissen zum Oktoberfest

2017_oktoberfestbanner_ohne_button

Schon ganz bald ist es wieder so weit: der Aufbau auf der Theresienwiese läuft bereits und am 16. September gilt die Wiesn dann mit dem offiziellen Bieranstrich des Oberbürgermeisters und dem Ausruf „O’zapft is‘!“ als offiziell eröffnet.

Wir haben die am häufigsten gefragten Fragen zusammengefasst und beantwortet!

1. Wieso heißt das Oktoberfest „Oktoberfest“ obwohl es doch fast ausschließlich im September statt findet?

Die Antwort ist ganz einfach: Schuld daran ist das regnerische deutsche Wetter. Ursprünglich hat das Oktoberfest tatsächlich im Oktober statt gefunden. 1828, als das Wetter wieder einmal miserabel in München war, wurde für das Folgejahr der Antrag gestellt, ob das Oktoberfest nicht in den September verlegt werden könne. Dies war zunächst nicht möglich, da zu der Zeit die Felder noch nicht geerntet worden waren. In den folgenden Jahren wuchs München jedoch so stark, dass die Felder bebaut wurden und nichts mehr gegen eine Verlegung in den September sprach.

 

2. Die Macht der Tracht! Aber wie bindet man überhaupt die Schleife?

Die Dirndl-Schleife an der Schürze verrät, ob man bereits vergeben ist, oder auf der Suche nach einem Flirt ist.

dirndl

3. Wie komme ich ohne Reservierung ins Zelt?

Besonders am Wochenende ist es fast unmöglich ohne Reservierung in ein Zelt zu kommen. Die einzige Möglichkeit sehr früh uns sehr lange anstehen, oder durch die Hilfe oder Bestechung einer Kellnerin ins Festzelt gelangen

4. Wie ist das Oktoberfest entstanden?

Das Oktoberfest haben wir keinem Müncher zu verdanken, sondern einer Sächsischen Prinzessin. Denn das Fest wurden anlässlich der Hochzeit des bayrischen Kronprinzen Ludwig mit Therese von Sachsen-Hildburghausen erfunden. So ist Therese von Sachsen-Hildburghausen sogar Namenspatronin des Festplatzes.

5. Und wie sah das Oktoberfest die letzten Jahre so aus?

Wiesn 2016 Bilanz und Aussicht 2017:

Größe: Oktoberfest-Areal 2017 als „Große Wiesn“ mit 34,5 Hektar, inklusive Oider Wiesn mit 3,5 Hektar

Besucher: 5,6 Millionen

Bierausschank: 6,6 Millionen Maß

Stück Schweinswürstl (Paar): 151.857 Paar

Ochsen: 122 ganze Ochsen hat das Oktoberfest auf dem Gewissen

Glasbruch: 100,33 Tonnen

Ca. 80 Flöhe arbeiten in unterschiedlichen Schichte auf dem Oktoberfest und ziehen unter anderem Kutschen oder tanzen Flohballett in Deutschlands womöglich letztem Zirkus mit echten Flöhen.

Klo: 1000 Sitzplätze gibt es auf der Wiesn – und einen Kilometer Stehplätze.

Arbeitskräfte: Rund 8.000 fest Angestellte und 5.000 wechselnde Arbeitskräfte

Bierpreis 2017: 10,60 – 10,95 €

Das Oktoberfest ist mit seinem riesigen Ausmaß natürlich eine hervorragende Gelegenheit, um einige Werbeartikel zu diesem Thema zu gestalten. Stöbern Sie in unserem Online Shop oder kontaktieren Sie uns!

oktoberfest