Archiv für die Kategorie ‘Viralmarketing’

Die Lösung für alle Berufstätigen?! Mittwoch, 30. März 2016 um 15:38 von Basti

volkswagen connected dog

Das Smartphone ist unser ständiger Begleiter. Mit Hilfe von Apps steuern wir die Beleuchtung unseres Hauses, checken unsere Bankkonten oder schalten die Standheizung des Fahrzeugs aus der Ferne ein. Warum kontrollieren wir also nicht auch einfach unseren Hund?
Für Volkswagen in den Niederlanden ist der „Connected Dog“ die Lösung für alle Berufstätigen. Mit Hilfe einer App und der passenden Hundekappe kann der Hundebesitzer mit seinem Vierbeiner sprechen, Befehle geben und jederzeit die Geschwindigkeit sowie die genaue Position des Hundes ermitteln. Die Idee scheint weit hergeholt, schaut man aber auf das schon jetzt verfügbare Hundezubehör und die derzeit technischen Möglichkeiten, hat lediglich die Designabteilung ein wenig Nachholbedarf.

Unnötige Gefahr oder geniale Nutzung der modernen Technologien – was meinen Sie?

KFC – Nachhilfe durch Wi-Fi Donnerstag, 24. März 2016 um 17:07 von Basti

wifi test kfc

Ein kostenfreier Internetzugang ist heutzutage keine Besonderheit mehr. Wi-Fi respektive WLan, wie es im deutschen Sprachgebrauch häufiger verwendet wird, ist so gut wie in jedem Imbiss verfügbar. Kostenlos ins Internet zu gehen ist folglich kein Alleinstellungsmerkmal mehr. Für die US-amerikanische Schnellimbisskette Kentucky Fried Chicken, kurz KFC, ist WLan jedoch nicht nur ein selbstverständlicher Service, sondern ein regelrechter Bildungsauftrag. Denn KFC möchte die Anzahl der Abschlüsse in Rumänien langfristig erhöhen. Eine Internetverbindung baut sich nur dann auf, wenn die User bestimmte Fragen beispielsweise aus dem Bereich Naturwissenschaften, Geschichte oder Geographie beantworten können. Kennen die Nutzer die richtige Antwort nicht, gibt es eine kurze und verständliche Erläuterung und erst dann kann man im Netz surfen.
Ein interessantes Konzept und eine gute Idee auch für andere Unternehmen das Allgemeinwissen der Kunden auf Vordermann zu bringen.

Gefunden auf: W&V

Polizei Hamburg: „Wer nichts macht, macht mit“ Dienstag, 15. März 2016 um 20:19 von Basti

polizei hamburg mittaeter

„Wer nichts macht, macht mit“ – mit diesem Slogan möchte die Hamburger Polizei die Bewohner der Hansestadt sensibilisieren und zu mehr Aufmerksamkeit aufrufen. Die Zahl der Wohnungseinbrüche hat in letzter Zeit zugenommen. Damit diese Tendenz nicht weiter steigt und den Tätern die Chancen genommen werden, sollen die Hamburger wachsam sein und bereits bei der kleinsten Vermutung die Polizei rufen. Aus Sicht der Polizisten tragen Nachbarn eine Mitverantwortung zur Steigerung der Sicherheit und somit zur Senkung der Einbrüche.
Die Kampagne mit dem Namen „Mittäter“ ist nicht nur in den sozialen Netzwerken zu sehen, sondern wird als Kinospot ausgestrahlt. Ziel ist eine hohe Reichweite und somit ein großer Einfluss auf die Wachsamkeit der Bevölkerung.
Denn seien wir mal ehrlich: Jeder von uns ist froh, wenn der Nachbar lieber einmal zu früh als zu spät die 110 wählt.
Eine gelungene Kampagne mit einer warnenden Botschaft!

Patenschaftstreffen im Osnabrücker Zoo Samstag, 12. März 2016 um 00:37 von Basti

Bereits Anfang Februar haben wir Ihnen von unserem Quessantschafbock Karl-Heinz im Osnabrücker Zoo berichtet. Für unsere Wettbewerber sind wir das schwarze Schaf der Werbemittelindustrie – ein Image, welches verpflichtet. Und was passt da besser als die Patenschaft für einen schwarzen Schafbock? Eine Tierpatenschaft im Zoo hat neben der finanziellen Unterstützung sowohl einen emotionalen als auch ideellen Wert für beide Seiten.
Aus diesem Grund hat der Zoo Osnabrück alle Patinnen und Paten am 27. Februar zu einem Treffen eingeladen. Ulrich Bänsch, Mitarbeiter unseres Standorts in Osnabrück, nutze die Gelegenheit und traf sich mit den anderen Förderern und stellte unsere eigens für Karl-Heinz hergestellten Werbemittel vor. Neben einem Kartenspiel haben wir Sweater und Taschen in das Programm „das schwarze Schaf der Werbemittelindustrie“ aufgenommen. Zoopräsident Reinhard Sliwka und Geschäftsführer Andreas Busemann nahmen unsere Präsente gerne entgegen.
Im Anschluss an die 90-minütige Führung durch den Zoo wurden die knapp 250 Paten zu einem kleinen Imbiss in die Zoogaststätte eingeladen.

Ulrich Bänsch und Karl-Heinz bei der Präsentation der neuen Taschenkollektion

Ulrich Bänsch und Karl-Heinz bei der Präsentation der neuen Taschenkollektion

Sie möchten Karl-Heinz kennenlernen? Dann besuchen Sie ihn im Streichelgehege des Osnabrücker Zoos.

Der Frühling kommt… oder?! Freitag, 11. März 2016 um 00:43 von Basti

frühling otto kampagne

Die Tage werden länger und die Temperaturen steigen – Zeit, sich in Straßencafés zu setzen und im Sommerkleid den ersten Latte Macchiato zu genießen. Sie fragen sich, ob wir noch alle Tassen im Schrank haben und wirklich bei diesem Regen- und Sturmwetter an einen gemütlichen Ausflug denken? Nicht wirklich, aber das Hamburger Versandhandelsunternehmen Otto nimmt in seiner neuesten Kampagne den anstehenden Frühling auf die Schippe. Getreu des Mottos: „Angriff ist die beste Verteidigung“ wird die Frühjahrs-Sommer-Kollektion präsentiert. Zwei junge Damen sitzen in farbenfrohen Sommeroutfits in einem Café und lassen sich das etwas bescheidene Wetter kaum anmerken.
„Heute ist der Tag, an dem für mich der Frühling beginnt.“ Mit dieser Botschaft wirbt das Unternehmen und preist die neue Mode an. Eine humorvolle Kampagne in noch stürmischen und verregneten Zeiten. Wir sollten optimistisch bleiben und das Beste aus dem derzeitigen Wetter machen!