Archiv für die Kategorie ‘Werbeartikel allgemein’

Werbemittel für Reisen Montag, 8. April 2019 um 07:13 von Paula Frieden

Endlich Ferien! Praktische Werbemittel und Reise-Gadgets für die Urlaubssaison

Die Ferienzeiten eignen sich optimal, um mit Werbeartikeln Ihre Werbebotschaft zu verbreiten. Denn zu dieser Zeit lässt sich die Werbung besonders weit verbreiten- und das ohne Mehraufwand für Sie selbst! Schenken Sie Ihren Kunden praktische Werbemittel, die diese mit auf Reisen nehmen. So verbreitet sich Ihre Werbebotschaft am Bahnhof, am Flughafen, im Hotel… Entscheidend dafür ist jedoch, dass das Werbegeschenk einen hohen Nutzen hat, denn niemand nimmt unnötigen Ballast mit auf Reisen. Unternehmen der Tourismusbranche haben dabei natürlich einen einen zusätzlichen Vorteil…

Diese 3 Werbeartikel dürfen in diesem Jahr nicht fehlen

Kofferbänder, Passhüllen oder Handgepäcktaugliche Kulturbeutel eignen sich nicht nur für Unternehmen der Tourismus-Branche, denn verreisen werden auch Ihre Kunden. Ein Kofferband sorgt dafür, dass das Gepäck in einem Stück am Zielort ankommt und gibt zudem genügend Platz für einen auffälligen Werbespruch. Wie wäre es mit einem Koffergurt mit der Aufschrift „Don’t touch it!“ , „Are we there yet?“ , „Achtung Schwarzgeld“ oder „Schmuggelware“? Dazu noch Ihren Firmennamen und schon verbreitet sich Ihr Firmenname wie von selbst.

 

 

 

 

Ein weiteres besonders praktisches Give-Away, dass bestimmt im Koffer landet, ist eine wasserfeste Smartphonehülle. Sie schützt Smartphone, E-Reader oder Mini-Tablet vor Wasser, Sand, Staub und Schmutz. Lesen am Strand und Fotos aus dem Meer, stellen somit kein Problem mehr dar!

 

 

 

 

 

 

Als letztes wollen wir euch diesen stylischen Rucksack nicht vorenthalten. Mit seinem edlen Diamanten-Look überzeugt er definitv mit seinem Aussehen und ist ein Juwel für jeden Trendsetter. Der Rucksack ist beidseitig tragbar und gibt daher gleich doppelt Werbefläche. Aber auch mit seinen Funktionen kann er überzeugen. Sonnencreme, Trinkflasche und Handtuch finden ohne Probleme Platz, sodass dem Strandbesuch, der Sightseeing-Tour oder der Wanderung nichts mehr im Wege steht!

 

 

 

Diese und viele weitere Werbemittel gibt es im CRIMEX Store. Stöbern Sie durch unsere riesen Auswahl oder kontaktieren und teilen Sie uns Ihre individuellen Ideen mit und wir entwicklen zusammen Ihren ganz persönlichen Werbeartikel.

 

Werbemittel für Messen Freitag, 22. März 2019 um 07:13 von Paula Frieden

Auf einer Messe können viele potenzielle Kunden auf einmal erreicht werden. Die Konkurrenz ist jedoch hoch- daher sollten Sie sich unbedingt rechtzeitig um Werbematerial und Give Aways kümmern, mit denen Sie sich von Ihren Wettbewerbern abheben. In diesem Artikel erfahren Sie, worauf Sie dabei achten sollten.

4 Gründe, wieso kreative und nützliche Werbeartikel auf Messen von Vorteil sind

1. Aufmerksamkeit erregen

Neben all der Konkurrenz, die Aufmerksamkeit auf den eigenen Stand zu ziehen, ist gar nicht so einfach. Sucht ein Messebesucher nicht zufällig nach genau Ihrem Angebot, können Sie eigentlich nur durch gratis Give Aways locken. Dies können unter Anderem Kugelschreiber oder Anhänger sein oder aber konsumierbare Werbemittel wie Kaffee oder Erfrischungsgetränke, bedruckt im Corporate Design. Auch wenn ein großer Teil dieser Besucher nicht zum Kunden oder Käufer werden, haben die Streuartikel dennoch einen großen Vorteil: Die Messebesucher kennen anschließend Ihren Namen und assoziieren diesen mit einem gratis Geschenk.

2. Als potenziellen Arbeitgeber präsentieren

Wie bereits erwähnt, entsprechen nicht alle Messebesucher Ihrer Zielgruppe. Dennoch können Sie auch aus diesen Besuchern einen Nutzen ziehen: präsentieren Sie sich als potenziellen Arbeitgeber. Hier können beispielsweise kleine Werbegeschenke mit einem QR-Code bedruckt werden, über den die potenziellen Bewerber dann auf Ihre Karriereseite weitergeleitet werden.

3. Interessierten Besuchern in Erinnerung bleiben

Bleibt ein Messebesucheran Ihrem Stand stehen oder blättert sogar durch das Infomaterial, kann davon ausgegangen werden, dass ein Kaufinteresse besteht. Ist dies der Fall, sollte der Besucher auf jeden Fall eine Tasche, gefüllt mit bedruckten Give Aways und Infomaterial, mit nach Hause bekommen. Sollte sogar ein Beratungsgespräch zustande kommen, kann das Interesse außerdem mit einem hochwertigeren Werbegeschenk belohnt werden. Ein Kalender, Notizbuch, USB-Stick oder Ähnliches, eignen sich dafür besonders gut.

4. Stellen Sie Ihr Unternehmen und Ihre Leistungen vor

Sie haben ein spezielles Angebot oder heben sich mit einer Leistung von der Konkurrenz ab? Dann teilen Sie dies Ihren Kunden mit! Flyer werden leider oft ohne jegliche Beachtung in den Müll geschmissen. Daher ist es sinnvoll, die wichtigsten Leistungen auf einen Werbeartikel zu drucken. So werden Ihre Kunden und Personen in deren Umfeld Ihre besonderen Leistungen garantiert wahrnehmen.

 

Die 6 besten Werbeartikel für Messen

Platz 1: Teastick für daheim oder zum Verzehr direkt auf der Messe

TeaSticks sind Tee und Löffel in einem. Die Werbewirkung ist bei diesen günstigen Give Aways besonders hoch. Da es kein standardisierter Werbeartikel wie ein Kugelschreiber ist, wird der Messebesucher sich das Produkt bereits auf der Messe interessiert anschauen. Verwendet der Besucher das Produkt anschließend zuhause, wird er erneut mit der Werbebotschaft konfrontiert.  So bleibt Werbung in Erinnerung.

Platz 2: Süßes mal Anders

Gummibärchen&Co sind und bleiben ein sehr beliebtes Werbegeschenk. Es gibt jedoch auch andere Nascherein, über die sich Ihre Kunden freuen. Mit diesem Eispulver lässt sich Eis, ohne Eismaschine, ganz einfach zuhause zubereiten.

Platz 3: Coffee-to-go Becher: unzählige Formen und Gestalungsmöglichkeiten

Ein edler Coffe-to-go Becher aus Porzellan eignet sich für Besucher, die wirkliches Interesse zeigen. Durch den hohen Nutzen und recht große Werbefläche können Besucher nach der Messe an das Angebot erinnert werden.

Platz 4: USB Stick mit eigenem Rohstoff

USB Sticks kann man gar nicht genug haben. Dieser elegante USB Stick sticht jedoch aus der Masse hervor- denn er ist mit Ihrem Rohstoff gefüllt. So bleiben Sie garantiert dem Kunden in Erinnerung.

 

Platz 5: Auch Kugelschreiber können überzeugen!

Fast jeder Messestand legt Kugelschreiber als Give Away bereit. Daher ist es wichtig, sich von der Menge abzuheben. Ein pinker Kugelschreiber mit Krone geht bestimmt nicht in der Menge unter.

 

Platz 6: Sekt oder Erfrischungsgetränke aus der Dose

Überlassen Sie dem Besucher selbst, ob er das Getränk im Corporate Design direkt konsumiert oder lieber mit nach Hause nimmt. Für was er sich auch entscheidet- er wird sicherlich dankbar für die Erfrischung sein.

 

Stöbern Sie durch unsere große Auswahl an Werbemitteln und Messe Give-Aways in unserem Online Shop. Sie finden nicht das Passende? Dann kontaktieren Sie uns und wir gestalten gemeinsam Werbeartikel ganz nach Ihren individuellen Wünschen.

 

Weihnachten im B2B Geschäft Mittwoch, 13. März 2019 um 13:39 von Paula Frieden

Weihnachten im B2B Geschäft – Wertschätzung der Mitarbeiter und Kunden

Wieso schenken wir an Weihnachten?

Auch der Nikolaus, aus dem die Figur des Weihnachtsmannes entstanden ist, beschenkte arme Kinder. Er verschenkte Lebensmittel, insbesondere Nüsse und Früchte. Der Sage nach soll er sogar drei arme Schwestern vor dem Elend bewahrt haben, indem er ihnen nachts drei vergoldete Äpfel auf die Fensterbank legte. Diese Tradition des Beschenkens wird nun seit Jahrhunderten fortgeführt. Waren es zunächst eher Kinder, die geschlechtertypische Geschenke bekamen, so gibt es heute keinerlei Grenzen bezüglich Alter der Beschenkten sowie Art und Wert des Weihnachtsgeschenkes. Dies kann bei dem einen oder anderen auch schon einmal Stress auslösen. Daher sind wir der Meinung: Wertschätzung ist wertvoller als teure Geschenke! Eine selbstgebastelte Karte mit einem persönlichen Gedicht oder ein Gutschein für gemeinsame Zeit stehen auf Platz 1 unserer Weihnachtsgeschenke-Tipps.

Weihnachten in der Firma: Wertschätzung der Mitarbeiter

Mitarbeiter bleiben nur motiviert, wenn sie Wertschätzung und Anerkennung erhalten. Das liegt in der Natur des Menschen und bedeutet nicht, wild mit Lob und Geld um sich zu werfen. Die Zeit um Weihnachten eignet sich besonders, um jedem Mitarbeiter eine kleine Aufmerksamkeit zukommen zu lassen und Wertschätzung zu zeigen. Studien zufolge machen diese Wertschätzungen glücklicher, als Geld. Eine persönliche Weihnachtskarte, eine Schachtel Pralinen oder ein Kinogutschein kosten nicht viel Geld und zahlen sich durch die Dankbarkeit der Mitarbeiter aus.

B2B Geschenke

In den Supermarktregalen ist bereits ab Anfang September Lebkuchen & Co zu finden. Das mag zwar einzelne Endverbraucher verärgern, für B2B Unternehmen ist der 1. September jedoch ein guter Zeitpunkt, um an Weihnachtsgrüße zu denken. Denn Qualität steht vor Quantität. Recherchieren Sie in den sozialen Netzwerken über Hobbys Ihrer wichtigsten Geschäftspartner, Kunden und Lieferanten oder informieren Sie sich bei gemeinsamen Kontakten. Dies ermöglicht Ihnen individuelle Weihnachtsgeschenke zu verschenken, die echte Wertschätzung zeigen.

Außerdem sollten Sie sich früh genug Gedanken machen, ob Sie Ihren B2B Kunden ein besonderes Angebot zu Weihnachten ermöglichen können.

Während Sie besonders umsatzstarke Kunden mit individuellen Geschenken zu Weihnachten beglücken, können Sie auch den übrigen Kunden Ihre Wertschätzung mit Werbeartikel zu Weihnachten zeigen. Legen Sie dafür einfach zu jeder Bestellug eine Gratisbeigabe hinzu. Aber auch hier sollte genug Zeit mit der Planung verbracht werden. Überlegen Sie sich, welches Geschenk ein Bezug zu Ihrem Unternehmen, einen hohen Nutzen hat und Ihren Kunden eine wirkliche Freude bereitet.

Bedeutung von Weihnachten Mittwoch, 13. März 2019 um 13:14 von Paula Frieden

Bedeutung von Weihnachten, der Ursprung des Weihnachtsmannes und was wir sonst schon immer über Weihnachten wissen wollten

Entstehung und Bedeutung des Weihnachtsfestes

An Weihnachten kommt die Familie beisammen, es wird gebacken, gebastelt und am „Fest der Liebe“ werden oftmals haufenweise Geschenke verteilt. Da kann der eigentliche Grund, wieso wir überhaupt Weihnachten feiern, schonmal in Vergessenheit geraten.

Weihnachten ist das Fest, an dem die Geburt Jesus Christus gefeiert wird. Zwar ist das genaue Geburtsdatum von Jesus Christus nicht bekannt, wurde jedoch von der Kirche auf den 25. Dezember gelegt. Der 25. Dezember ist außerdem der Tag, an dem die Römer den Sonnengott ehrten. Jesus Christus selbst, solle sich selbst als „Licht der Welt“ bezeichnet haben. So wurde das Fest der Sonnenwende 400 Jahre nach Christi Geburt, durch das Fest der Geburt Jesu ersetzt. Außerdem habe Jungfrau Maria die Geburt Jesus Christus am 25. März angekündigt. Rechnet man neun Monate auf dieses Datum, ergibt dies den 25. Dezember.

Seit etwa dem 7. Jahrhundert, wird auch in Deutschland die Geburt Jesu am 25.12. gefeiert. Der Name „Weihnachten“ ist auf das Neuhochdeutsche „ze den wihen nahten“ zurückzuführen. Dies bedeutet „zu den heiligen Nächten“.

Der Ursprung des Weihnachtsmannes

Roter Mantel, weißer Vollbart und einen großen Sack voller Geschenke auf dem Rücken- So kennen wir in Deutschland den Weihnachtsmann, in Amerika den Santa Claus, in Frankreich den Père Noel, und auch in vielen weiteren Ländern entspricht der Weihnachtsmann diesem Aussehen.

Immer wieder hört man das Gerücht, Coca Cola habe den Weihnachtsmann erfunden. Stimmt das? Nein! Den Weihnachtsmann hat es wirklich gegeben. Allerdings nicht nach dem Bild, das wir heute von ihm haben. Im 4. Jahrhundert beschenkte der Bischof Nikolaus arme Menschen und Kinder. Um dies zu Ehren wurde der Brauch am 6. Dezember fortgeführt. Nach und nach bekam er dann immer mehr Eigenschaften zugeschrieben und zuletzt das Aussehen von Coca Cola.

Der Brauch von Sinterklaas (dt. Nikolaus) wurde durch die niederländischen Auswanderer im 17. Jahrhundert in Niew Amsterdam (New York) verbreiteten. Das Aussehen von Santa Claus war jedoch zu diesem Zeitpunkt nicht festgelegt. Die Bilder variierten von Kobold, über Elf, bis hin zum grimmigen, alten Mann mit Bart. Bezüglich des Aussehens vom Weihnachtsmann, kommt tatsächlich Coca Cola ins Spiel. 1920 hatte Santa Claus seine Premiere in der Coca Cola Werbung. Zu diesem Zeitpunkt war er jedoch noch ein eher streng aussehender, alter Mann. Erst 1931 verlieh Coca Cola dem Santa Claus das Aussehen, das wir heute kennen und erreichte damit den Durchbruch. Gestaltet wurde die Figur von dem Schweden Haddon Sundblom, der zunächst einen ehemaligen Kollegen und nach dessen Tod sein eigenes Spiegelbild als Vorlage nahm. Dies ist auch der Grund, dass der Gürtel des Weihnachtsmannes in der Coca Cola Werbung spiegelverkehrt ist.

Wie viele Rentiere hat der Weihnachtsmann?

Der Schlitten des Weihnachtsmanns wird von 9 Rentieren gezogen. Ihre Namen sind: Comet, Cupid, Dasher, Dancer, Prancer, Vixen und Blitzen und Rudolph.

Woher kommt das Christkind?

Die Figur des Christkinds entstand während der Zeit Martin Luthers. Denn er und andere Protestanten lehnten die Verehrung der Heiligen ab. Somit wurde der Nikolaus durch den „Heilig Christ“ (später Christkind“) ersetzt, um so die Geburt Christi zurück ins Zentrum der Aufmerksamkeit zu holen. Wie auch die Figur des Nikolaus, veränderte sich auch das Bild des Christkindes. Im Laufe der Zeit schwand das Bild vom Jesuskind und wurde durch eine engelsähnliche Figur ersetzt.

Weihnachtsmann oder Christkind – Wer bringt die Geschenke?

Ob der Weihnachtsmann oder das Christkind die Geschenke bringt, variiert vom Brauch jeder Familie. Jedoch ist auch eine Abhängigkeit zu den Bundesländern festzustellen. In Sachsen ist der Weihnachtsmann dem Christkind deutlich überlegen. In Bayern überwiegt dagegen das Christkind. Dies zeigen nicht nur Google-Such-Auswertungen, sondern auch die Bezeichnungen der regionalen Weihnachtsmärkte. Im Süden Deutschlands heißen diese häufig „Christkindlesmarkt“.

Wieso schmücken wir einen Tannenbaum?

Jedes Jahr vor Heiligabend wird der Tannenbaum mit Lametta, Kugeln, Lichtern, Lebkuchen oder selbst gebasteltem Schmuck geschmückt. Am Weihnachtsabend wird der Baum dann erleuchtet, es werden Weihnachtsgeschenke unter den Tannenbaum gelegt und es wird gesungen. Aber was hat der Tannenbaum mit Weihnachten zu tun? Der Ursprung ist auf heidnische Kulturen zurückzuführen. Hier waren immergrüne Pflanzen wie die Tanne ein Symbol für Fruchtbarkeit und Lebenskraft. Zur Sonnenwende am 25.12 wurden Tannenzweige in den Häusern und an öffentlichen Orten platziert. Im 18. Jahrhundert breitete sich dieser Brauch in Europa aus, jedoch galt die Tanne als Luxusgut, da Tannenbäume zu dieser Zeit noch knapp und teuer waren. Erst im 19. Jahrhundert wurden vermehrt Tannen gepflanzt, sodass auch nicht so wohlhabende Familien sich einen Tannenbaum leisten konnten. Danach dauerte es nur noch wenige Jahre, bis die ersten mundgeblasenen Christbaumkugeln hergestellt wurden und der erste mit elektrischem Licht beleuchtete Weihnachtsbaum in den USA platziert wurde.

Wieso schenken wir an Weihnachten?

Auch der Nikolaus, aus dem die Figur des Weihnachtsmannes entstand, beschenkte die armen Menschen und besonders arme Kinder. Er verschenkte Nüsse und Früchte und der Sage nach, soll er sogar drei arme Schwestern vor dem Elend bewahrt haben, indem er ihnen nachts drei vergoldete Äpfel auf die Fensterbank legte. Diese Tradition wird nun seit Jahrhunderten fortgeführt. Waren es zunächst eher Kinder, die geschlechtertypische Geschenke bekamen, so gibt es heute keine Einschränkungen. Dies kann jedoch schnell in Stress ausarten. Daher sind wir der Meinung, Wertschätzung ist mehr Wert als Geschenke. Eine selbstgebastelte Karte mit einem persönlichen Gedicht oder ein Gutschein für gemeinsame Zeit stehen auf unserer Platz 1 unserer Weihnachtsgeschenke.

Internationaler Frauentag Freitag, 1. März 2019 um 10:41 von Paula Frieden

Am 8. März ist internationaler Frauentag. Seit diesem Jahr, ist dieser Tag ein gesetzlicher Feiertag in Berlin. Alle anderen deutschen Bundesländer sehen den internationalen Tag der Frauen weiterhin nicht als gesetzlichen Feiertag an. Wir klären auf, in welchen Ländern der Tag ein Feiertag ist und wieso wir den Tag feiern sollten…

Die Geschichte dahinter- warum 8. März?

Verantwortlich für den Weltfrauentag sind sozialistische Organisationen in der Zeit vor dem ersten Weltkrieg, die um die Gleichberechtigung von Frauen und unter anderem dem Wahlrecht kämpften. Die deutsche Sozialistin Clara Zetkin schlug 1910 in Kopenhagen die Einführung eines internationalen Frauentags vor. Daraufhin wurde der erste Frauentag am 19. März 1911 neben Deutschland auch in Dänemark, Österreich-Ungarn, der Schweiz und den USA gefeiert. So kämpften an diesem Tag Millionen Menschen für das Wahlrecht für Frauen und mehr politische Teilhabe. In Deutschland erlangten sie 1918 mit dem Wahlrecht für Frauen einen ersten Erfolg. In den folgenden Jahren etablierte sich der 8. März als der Tag, an dem Frauen für ihre Rechte kämpfen.

In welchen Ländern ist der internationale Frauentag ein Feiertag?

Heute ist der 8. März in folgenden Ländern/Staaten/Städten ein Feiertag: Angola, Armenien, Aserbaidschan, Berlin, Burkina Faso, Eritrea, Georgien, Guinea-Bissau, Kasachstan, Kambodscha, Kirgisistan, Kuba, Laos, Madagaskar, Moldau, Mongolei, Nordkorea, Nepal, Russland, Sambia, Tadschikistan, Turkmenistan, Uganda, in der Ukraine, Usbekistan, Vietnam und Weißrussland.

Nelken und Geschenke zum Frauentag

Die rote Nelke ist ein Symbol für Gleichberechtigung und wurde schon während der Proteste 1911 als Zeichen der Gleichheit getragen. Noch heute eignet sich die Nelke daher als kleine Aufmerksamkeit zum Weltfrauentag. Ob einzeln oder als Strauß, ob für Kollegin oder Partnerin, die Nelke zeigt Dankbarkeit und Wertschätzung.
Auch als Unternehmen können Sie mit Werbematerial am Tag der Frauen „Danke“ sagen. Erfreuen Sie Ihre weiblichen Kunden, Lieferanten und Mitarbeitern mit kleinen Kosmetikartikeln wie einem Badesalz in schöner Verpackung, einem edlen Lippenbalsam oder einer glamourösen Shoppingtasche , oder dem Royal Pen.

Selbstverständlich gibt es nicht nur am internationalen Frauentag einen Grund, Kunden eine Freude zu bereiten. Stöbern Sie durch unsere große Auswahl an Give Aways oder kontaktieren Sie uns und lassen Sie sich individuell beraten- wir finden garantiert für jeden Anlass das passende Werbegeschenk.

Werbemittel für Zahnärzte Donnerstag, 21. Februar 2019 um 09:48 von Paula Frieden

Optimale Werbemittel für Zahnärzte, Dentallabore und die Dentalindustrie

Beeindrucken Sie Ihre Kunden und bleiben Sie in positiver Erinnerung. In diesem Artikel erfahren Sie, wieso Sie sich unbedingt mit dem Thema Werbeartikel beschäftigen sollten und mit welchen Werbegeschenken mit Logo Sie garantiert bei Ihren Kunden punkten.

Kleine Werbegeschenke bauen Vertrauen auf

4 Gründe, wieso kreative und nützliche Werbegeschenke und Werbemittel für Ihre Zahnarztpraxis von Vorteil sind:

1. Terminerinnerung

Verschenken Sie nützliches Werbematerial, bedruckt mit Ihrem Logo. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Werbegeschenk täglich in Gebrauch ist und Sie Ihrem Kunden somit täglich präsent sind. So vergisst Ihr Kunde garantiert nicht mehr den nächsten Termin zur Zahnreinigung.

2. Weiterempfehlungen und Kundengewinnung

Zahnärzte profitieren besonders von Weiterempfehlungen ihrer Kunden. Dies gilt natürlich innerhalb der Familie aber auch unter Freunden und Kollegen. Trägt Ihr Kunde einen Werbeartikel mit Ihrem Logo bei sich, sorgen Sie ganz einfach dafür, dass Sie zum Gesprächsthema werden.

3. Angstpatienten und Kindern Vertrauen schenken

Auf Zahnärzte sind nicht alle gut zu sprechen. Sorgen Sie daher mit kleinen Aufmerksamkeiten für positive Emotionen und Verknüpfungen. Kinder werden so von Anfang an gerne zur Routineuntersuchung kommen. Aber auch Angstpatienten können durch kleine Werbegeschenke Vertrauen fassen.

4. Ihr Leistungsangebot auf Werbemitteln

Neben den Routinebehandlungen bieten Zahnärzte außerdem Zusatzleistungen an, über die Kunden häufig gar nicht Bescheid wissen. Flyer werden leider oftmals ohne jegliche Beachtung in den Müll geschmissen. Daher ist es Sinnvoll, die wichtigsten Zusatzleistungen auf einen Werbeartikel zu drucken. So werden Ihre Kunden und Personen in deren Umfeld Ihre Zusatzleistungen garantiert wahrnehmen.

Die 5 besten Werbegeschenke für Zahnärzte

Platz 1: Anti Stress Squeezie „Zahnarzt Bert“ – Ideal zum Stressabbau von Angstpatienten

Ein Antistressball ist ein beliebtes Werbegeschenk, besonders für Zahnärzte. Angstpatienten fällt es schwer entspannt auf dem Behandlungsstuhl zu sitzen. Ein Antistress Squeezie Werbegeschenk dient dem Stressabbau und kann dem Patienten bereits vor der Behandlung überreicht werden.

 

Platz 2: Quietsche-Ente mit Zahnbürste für die kleinen Kunden

Bei Kindern ist es besonders einfach mit kleinen Geschenken zu punkten. Eine Quietsche-Ente, die sich die Zähne putzt, dient den Kindern als Vorbild. Sie erinnert sie zuhause an den Zahnarztbesuch und stellt eine positive Assoziation zu diesem her.

Platz 3: Reisezahnbürste – der praktische Begleiter für Unterwegs

Machen Sie Ihren Kunden eine Freude mit einer praktischen Reisezahnbürste. Vielleicht erzählt Ihr Kunde während der Behandlung sogar vom geplanten Urlaub- dann können Sie mit diesem Werbegeschenk natürlich besonders überzeugen. Außerdem gibt es selbstverständlich auch ein Reiseset für Kinder mit Sanduhr!

 

Platz 5: Kopfhörer zur Entspannung während der Behandlung

Die persönliche Lieblingsmusik hat fast jeder auf dem Smartphone. Die Kopfhörer werden in Eile jedoch schnell mal vergessen. Musik kann unangenehme Geräusche während der Behandlung übertönen und Ihre Kunden werden dankbar sein, wenn Sie ihnen mit einem Paar Kopfhörer-natürlich bedruckt mit Ihrem Logo- aushelfen können.

 

Platz 5: Kaugummi und Pfefferminzbonbons für einen frischen Atem

Kaugummi und Pfefferminzpastillen sind eine zahnfreundliche Alternative zu den üblichen Süßigkeiten. Egal ob klassisch im Blister, in der Dose, als Schlüsselanhänger oder als Adventskalender. Sie haben eigene Ideen? Die setzen wir selbstverständlich auch gerne für Sie um!

Mit nützlichen und besonderen Give-Aways können Sie nicht nur Kindern und Angstpatienten Vertrauen schenken, sondern Ihre Praxis zur Marke machen…

…denn mit guter Werbung machen Sie Ihre Kunden neugierig. Besonders gute Werbung lässt Ihre Praxis zur Marke werden, die sich im Unterbewusstsein Ihrer Patienten verfestigt.

Stöbern Sie durch unsere große Auswahl an Werbegeschenken und Give-Aways in unserem Online Shop. Sie finden nicht das passende? Dann kontaktieren Sie uns und wir gestalten gemeinsam Werbeartikel ganz nach Ihren individuellen Wünschen.

Werbemittel für Apotheken Mittwoch, 6. Februar 2019 um 10:42 von Paula Frieden

Individuelle Give Aways und Werbegeschenke für Apotheken und die Pharmaindustrie

Beeindrucken Sie Ihre Kunden und bleiben Sie in positiver Erinnerung. In diesem Artikel erfahren Sie, wieso Sie sich unbedingt mit dem Thema Werbematerial beschäftigen sollten und mit welchen Werbegeschenken Sie garantiert bei Ihren Kunden punkten.

Warum Werbeartikel einsetzen?

3 Gründe, wieso kreative und nützliche Werbeartikel für Apotheken von Vorteil sind

 1. Umsatz steigern

Mit kleinen Aufmerksamkeiten als Zugabe zum Einkauf sichern Sie sich Stammkunden und steigern so Ihren Umsatz. Besonders in der heutigen Zeit, wo das Online-Shopping und somit auch die Versandapotheken immer mehr Kunden gewinnen, sollten Sie Ihre Kunden mit kleinen Werbegeschenken an Sie binden. Wichtig ist dabei nur, dass die Werbegeschenke von Nutzen sind und ein Branchenbezug besteht.

 2. Neukundengewinnung

Kommt ein Kunde in die Apotheke, um ein Rezept einzulösen ist zunächst erst einmal anzunehmen, dass sich der Arzt in unmittelbarer Entfernung befindet und deshalb die Wahl auf Ihre Apotheke fiel. Das bedeutet, es kann nicht davon ausgegangen werden, dass der Kunde auch in Zukunft auf Sie zurückkommen wird, um Produkte aus dem Frei- und Sichtwahlbereich zu erwerben. Mit nützlichen Give Aways, bedruckt mit Ihrem Logo, können Sie jedoch genau diese Kunden für sich gewinnen.

3. Weiterempfehlungen

Apotheken profitieren besonders von Weiterempfehlungen Ihrer Kunden. Dies gilt natürlich innerhalb der Familie, aber auch unter Freunden und Kollegen. Trägt Ihr Kunde einen Werbeartikel mit Logo bei sich, sorgt dies dafür, dass sie zum Gesprächsthema werden. Besonders zu Zeiten von Grippewellen ist es besonders einfach durch Werbung zum Gespräch zu werden.

 

Die 5 besten Werbeartikel für Apotheken

Platz 1: Anti-Stress Squeezie „Arzt“- für Angstpatienten

Angstpatienten fällt es schwer, entspannt auf dem Behandlungsstuhl zu sitzen. Löst dieser nach der Behandlung ein Rezept bei Ihnen ein können Sie ihm mit dem Anti-Stress Knautschball in Form eines Arztes eine Freude bereiten. Beim nächsten Arztbesuch wird dieser bestimmt ein gewinnbringender Begleiter sein.

Platz 2: Miniatur Erste Hilfe Set für den Notfall

Mit einem miniatur Erste-Hilfe-Set, bestehend aus Pflaster und Alkoholtupfern, können Sie in einem wichtigen Moment für Ihren Kunden da sein. Das bleibt garantiert in Erinnerung!

Platz 3: kleine Helfer gegen die Grippewelle

Geht eine Grippewelle rum, sollte besonders auf die Hygiene geachtet werden. Daher besteht dieses Set aus einem Handdesinfektionsspray und Taschentüchern. Diese kleine Aufmerksamkeit eignet sich besonder als Zugabe zum Einkauf in den typischen Grippemonaten.

Platz 4: My Kit für individuelle Anlässe

Diese erste Hilfe Sets sind alles andere als Standard. Denn sie beinhalten je nachdem, ob es ein Skiing, Camping, Travel Plus, Kids oder Golf Set ist: Sonnencreme, Blasenpflaster, Reflex Sticker, Eis Gel, Aloe Vera Creme, Wasserfeste Pflaster… Je nach Saison und Region können Sie Ihren Kunden mit nützlichen Erste Hilfe Sets eine Freude bereiten.

Platz 5: Pillendose- ein nützlicher Helfer

Nimmt ein Kunde mehrere verschiedene Tabletten, kann eine Pillendose bei der Organisation sehr hilfreich sein. Dieses nützliche Give Away ist kostengünstig und dennoch ein großer Alltagshelfer. Legen Sie die Pillendose einfach zu jedem eingelösten Pillenrezept gratis dazu.

 

Die Top 5 Werbegeschenke für Apotheken sind nur beispielhaft zu nennen. Stöbern Sie durch unsere große Auswahl an Werbegeschenken und Give-Aways in unserem Online Shop und sie werden sehen, dass die Möglichkeiten unbegrenzt sind: Pillendöschen, Pflaster, Maniküre Sets, Desinfektionsspray, Vitamine und Traubenzucker, Seifen&Lotionen, Spiegel…

Werbemittel für Handwerker Dienstag, 29. Januar 2019 um 08:33 von Paula Frieden

Optimale Werbemittel für Handwerk und den Bau

Beeindrucken Sie Ihre Kunden und Auftraggeber,bleiben Sie in positiver Erinnerung und sichern Sie sich zukünftige Aufträge. In diesem Artikel erfahren Sie, wieso Sie sich unbedingt mit dem Thema Werbeartikel beschäftigen sollten und mit welchen Werbegeschenken Sie garantiert bei Ihren Kunden punkten.

Heben Sie sich mit individuellen Werbegeschenken von Ihrer Konkurrenz ab

4 Gründe, wieso kreative und nützliche Werbeartikel für Handwerker von Vorteil sind:

1. Vom Neukunden zum Bestandskunden

Service und Kundenorientierung sind das A und O für das Handwerk. Nur so können Sie dem Kunden Vertrauen schenken. Give Aways und Werbegeschenke können dabei sehr hilfreich sein. Verschenken Sie nützliche Werbeartikel wie z. B einen Zollstock, bedruckt mit Ihrem Logo. Dies erhöht die Wahrscheinlichkeit, dass das Werbegeschenk täglich in Gebrauch ist und Sie Ihrem Kunden, potentiellen Kunden oder Mitarbeiter täglich präsent sind.

2. Weiterempfehlungen und Kundengewinnung

Handwerker profitieren besonders von Weiterempfehlungen ihrer Kunden. Dies gilt natürlich innerhalb der Familie, aber auch unter Freunden und Kollegen. Trägt Ihr Kunde einen Werbeartikel mit Ihrem Logo bei sich, sorgen Sie ganz einfach dafür, dass Sie zum Gesprächsthema werden.

3. Motivation und Belohnung für Ihre Mitarbeiter

Nicht nur Ihre Kunden freuen sich über Werbematerial, sondern auch Ihre Mitarbeiter. Ob hochwertiges Werkzeug oder lustige Werbeartikel wie ein Hammer, der ebenso Flaschenöffner ist, werden idealerweise in der Freizeit verwendet. So wird nicht nur Ihr Mitarbeiter belohnt, sondern er wirbt gleichzeitig auch noch Freunde und Familie für Ihr Unternehmen. Und von einem Zufriedenen und motivierten Mitarbeiter profitieren am Ende also Sie selbst.

4. Ihr Leistungsangebot auf Werbemitteln

Sie haben ein spezielles Angebot oder heben sich mit einer Leistung von der Konkurrenz ab? Dann teilen Sie dies Ihren Kunden mit! Flyer werden leider oftmals ohne jegliche Beachtung in den Müll geworfen. Daher ist es sinnvoll, die wichtigsten Leistungen auf einen Werbeartikel zu drucken. So werden Ihre Kunden und Personen in deren Umfeld Ihre besonderen Leistungen garantiert wahrnehmen.

 

Die 5 besten Werbemittel für Handwerker

Platz 1: Hammer 2 in 1

Feierabend-Hammer mit Flaschenöffner doppelt nützlich, denn auf den Hammer kann ein Handwerker wohl kaum verzichten und der Flaschenöffner für das Bier am Feierabend ist so auch gleich mit dabei.

 

Platz 2: der Adventskalender für Handwerker

Ein Adventskalender mit Schokolade ist schon was schönes. Aber es geht noch besser, denn dieser Adventskalender mit 24 praktischen Werkzeugen ist ein besonderes Highlight und verschönern die Vorweihnachtszeit Ihrer Kunde, Mitarbeiter und Geschäftspartner.

 

Platz 3: Multifunktionswerkzeug

Multifunktionswerkzeuge gibt es in allen Preisklassen und sogar als Schlüsselanhänger – somit passend für jeden Anlass. Kontaktieren Sie uns für individuelle und kreative Druckmöglichkeiten.

 

Platz 4: Mini Werkzeuge für den Schlüsselbund

Werkzeug benötigt man immer dann, wenn man es gerade nicht zur Hand hat. Das wird sich jetzt ändern, denn durch einen befestigten Schlüsselring ist die Wasserwaage und der Zollstock nun immer dabei. So wird Ihr Kunde jedes mal dankbar sein, wenn Sie ihm wieder einmal den Tag retten.

Platz 5: Stift und Zollstock in einem!

Kugelschreiber sind nach wie vor ein beliebtes Werbegeschenk und daher ein günstiges Give Away für Kunden. Durch den integrierten Zollstock stellt dieser den Bezug zur Branche her. Selbstverständlich darf die Werbebotschaft nicht fehlen!

Mit nützlichen und besonderen Give-Aways können Sie nicht nur Kunden von Ihrem Service überzeugen, sondern auch Mitarbeiter motivieren und neue Mitarbeiter gewinnen…

…denn mit guter Werbung verfestigen Sie Ihren Firmennamen im Unterbewusstsein Ihrer Kunden. Diese verbeiten Ihre Werbung dann im Idealfall bei Freunden und Familie. Durch besonders gute Werbung werden auch Mitarbeiter Ihrer Konkurrenz auf Sie aufmerksam und mit etwas Glück erhalten Sie bald Bewerbungen qualifizierter Bewerber.

Stöbern Sie durch unsere große Auswahl an Werbegeschenken und Give-Aways in unserem Online Shop. Sie finden nicht das passende? Dann kontaktieren Sie uns und wir gestalten gemeinsam Werbeartikel ganz nach Ihren individuellen Wünschen.

Tag der gesunden Ernährung Mittwoch, 7. März 2018 um 08:00 von Jana Rickelt

Eine gesunde Ernährung ist Basis für ein gesundes Leben. Die richtige Ernährung wirkt sich auf Leistung und Wohlbefinden des Körpers aus. Wir haben einige Tipps wie Sie Ihre Ernährung gesünder gestalten können und somit einen positiven Einfluss auf Ihre körperliche Gesundheit erzielen.

Eine kleine Liste gesunder Lebensmittel:


Brokkoli:

  • Brokkoli liefert Sulforaphan. Dies ist ein sekundärer Pflanzenstoff mit hochgradig antioxidativer Wirkung.
  • liefert Ballaststoffe, Folsäure, Kalium und die Vitamine K, B6 und C

Kokosnuss:

  • Kokosprodukte kennt man aus der Küche häufig als Kokosöl, Kokosmus oder Kokosmilch
  • liefert Ballaststoffe, gesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe wie Kalium, Kalzium, Natrium, Kupfer, Eisen und Phosphor

Quinoa:

  • enthält viel Eisen, Magnesium, Calcium und Vitamin E
  • als Beilage in Salaten, im Müsli, Brot oder Brötchen
  • liefert ein vollständiges Aminosäurenspektrum

Beeren:

  • hoher Gehalt an Vitaminen und Mineralen
  • reichlich Ballaststoffe, die die Darmtätigkeit fördern.
  • enthalten Pflanzenstoffe, die antiviral, antioxidativ, entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken

Amaranth:

  • versorgt uns mit Aminosäuren und Eisen
  • liefert weniger Kohlenhydrate als Getreide
  • Eiweißlieferant

Avocado:

  • enthält ungesättigte Fettsäuren
  • enthält reichlich Vitamin A und Vitamin E

Was gehört zu gesunder Ernährung?

  • Täglich Obst und Gemüse
  • Reichlich Vollkornprodukte
  • Pflanzliche Fette bevorzugen
  • Speisen schonend zubereiten
  • Vielfalt an Lebensmitteln
  • Bevorzugt Wasser trinken
  • Reichlich Bewegung und Sport

Wieviel Flüssigkeit sollte ich zu mir nehmen?

Wer auf eine gesunde Ernährung wert legt, muss seinen Körper auch mit ausreichend Flüssigkeit versorgen. Mindestens 1,5 Liter am Tag sind Pflicht. Allerdings sollten es bestenfalls 2-3 Liter Flüssigkeit am Tag sein. Leistungssportler müssen besonders darauf achten, dass sie Ihren Körper ausreichend mit Flüssigkeit versorgen. Vor dem Training sollte man genügend trinken, um die Muskulatur und die Gelenke hydriert zu halten. Nach dem Training sollte man wenigstens einen halben Liter trinken, um Nährstoffe in den Muskelzellen einzuschleusen.
Sorgen Sie dafür, dass Sie immer eine Trinkflasche mit Wasser bei sich tragen, um Ihren Körper den ganzen Tag über mit Flüssigkeit versorgen zu können.

Obst und Gemüse

Bei einer gesunden Ernährung darf natürlich nicht auf Obst und Gemüse verzichtet werden. Sie liefern dem Körper wichtige Vitamine. Vor allem Gemüse enthält Pflanzenstoffe, Ballaststoffe und Vitamine in geringerem Fruktosegehalt als Obst. Auf Beeren sollte nicht verzichtet werden,  denn Beeren schmecken nicht nur gut, sondern bieten einen hohen Gehalt an Vitaminen und Mineralen sowie reichlich Ballaststoffe, die die Darmtätigkeit fördern. Außerdem liefern sie sekundäre Pflanzenstoffe, die antiviral, antioxidativ, entzündungshemmend und blutdruckregulierend wirken.
Mit den richtigen Küchenutensilien gehört mühsames Schneiden und Vorbereiten des Obstes und Gemüses der Vergangenheit an. Legen Sie sich einen Entsafter zu oder nutzen Sie einen Apfelteiler für schnelleres Arbeiten in der Küche.

Nährstoffe

Kohlenhydrate gelten bei gesunder Ernährung als Energie-Lieferanten und kommen vorwiegend in pflanzlicher Nahrung vor.
An zweiter Stelle kommt das Fett. Es liefert unserem Körper Energie und ist für viele Körperfunktionen wichtig.
Proteine werden regelmäßig benötigt und schnell verbraucht. Sie liefern die wichtigsten Baustoffe für unseren Körper: Aminosäuren. Diese Baustoffe sind zum Beispiel in Fisch, Eiern, Käse, Milchprodukten, Hülsenfrüchten und Vollkornprodukten enthalten.
Auch Vitamine und Mineralstoffe sind lebenswichtig für viele Funktionen im Körper.

Bereiten Sie Ihre Mahlzeiten immer selbst und aus frischen Lebensmitteln zu. So können Sie sich Ihr Essen am Abend zubereiten, für den nächsten Tag in einer Lunchbox mit zur Arbeit nehmen und vermeiden den Gang zum Bäcker von nebenan.
Das Frühstück ist die wichtigste Mahlzeit am Tag, daher sollte nicht darauf verzichtet werden. In unserem Müsli-Becher sind bereits viele gesunde Lebensmittel enthalten.

Salat und Rohkost

Salat enthält viel Vitamin C, der nicht nur die körperliche Abwehrkraft erhöht und somit vor Krankheiten schützt, sondern auch nötig ist, um Eisen aufnehmen zu können. Glücklicherweise enthalten Salat und Rohkost nicht nur Vitamin C, sondern gleichzeitig reichlich Eisen.
Des Weiteren versorgt Salat Sie mit Folsäure, Betacarotin und Lycopin. Diese unterstützen Entgiftungsprozesse, hemmen die Cholesterinbildung und schützen unsere Haut vor UV-Strahlung.
Während des Kochens und Backens sollte man darauf achten die Lebensmittel nur kurz zu garen, ansonsten können dadurch Vitalstoffverluste auftreten, wodurch der gesundheitliche Wert der Nahrung deutlich reduziert wird. In einer Schüssel oder einem Salatbecher lässt er sich dann ganz einfach mit zur Arbeit nehmen oder unterwegs genießen.

OLYMPIA – Die kuriosesten Sportarten aller Zeiten – CRIMEX hat die passenden Werbemittel Donnerstag, 8. Februar 2018 um 17:58 von Michael Kevin Wolf Ward

Vom 9. bis 25. Februar finden die XXIII. Olympischen Spiele in Südkorea statt.
In Pyeongchang gibt es in 15 Sportarten 102 Medaillen zu gewinnen.

Bei den Spielen messen sich beste Athleten aus der ganzen Welt! Deutschland schickt 153 Athletinnen und Athleten nach Pyeongchang in Südkorea. Endlich ist es soweit und die Winterspiele 2018 fangen an!

Alle Sportarten der Winterspiele 2018 auf einen Blick

Diese Winterspiele halten 15 verschiedene Sportarten bereit, die wir für Sie aufgelistet haben.

  • Biathlon
  • Bob
  • Curling
  • Eishockey
  • Eiskunstlauf
  • Eisschnelllauf
  • Langlauf
  • Nordische Kombination
  • Rodeln
  • Short Track
  • Skeleton
  • Ski Alpin
  • Ski Freestyle
  • Skispringen
  • Snowboard

Genießen Sie die Winterspiele mit den passenden Werbeartikeln

Ziehen Sie sich zum Beispiel warm an mit unserer Winter Thermo Jacke.
Warum auch nicht mal selbst eine Schneepiste runter rodeln?
Ob für klein oder auch groß, eignen sich unsere Schlitten perfekt um auch mit dem eigenen Firmenlogo bei den Menschen in Erinnerung zu bleiben.

Auf unserem CRIMEX Store finden Sie kreative und tolle Werbemittel zum Thema Winter.

Olympia früher – Die kuriosesten Sportarten aller Zeiten

Doch wie steht es eigentlich um die Sportarten von früher? Wieso gibt es sie teilweise nicht mehr? Wir haben für euch ein wenig recherchiert und listen euch ein paar der verrücktesten und skurrilsten Sportarten von Olympia auf:

Platz 7 – Steinstoßen statt Kugelstoßen

Einmalig konnten die Athleten 1906 auch Steine werfen, anstelle vom klassischen Kugelstoßen. Grund war wahrscheinlich, dass Steinstoßen zu den ältesten Sportarten der Menschheit gehört. Da Steine früher als Waffe dienten, sollte die Sportart die Zielgenauigkeit und Weite trainieren.

Platz 6 – Tauziehen

Von 1900 bis 1920 gehörte diese simple Sportart zu den Olympischen Spielen. Jeder kennt es und hat es mindestens einmal als Kind gespielt. An dieses Kräftemessen konnte sechs Mal teilgenommen werden, bevor es aus den Spielen genommen wurde.

Platz 5 – Kunst und Kultur

Zwischen 1912 und 1948 fanden Kunstwettbewerbe in den Bereichen Architektur, Literatur, Musik, Malerei sowie Bildhauerei statt. Mit Sport oder Spiel hat das wirklich gar nichts mehr zu tun gehabt, weswegen wahrscheinlich diese Kategorien schnell abgeschafft wurden.

Platz 4 – Sackhüpfen

Die Spiele die man sonst nur von Kindergeburtstagen kennt waren mal olympisch?! Ja tatsächlich gehörte das Sackhüpfen 1904 zu den Spielen dazu.
Das Hüpfen führte sehr schnell zur Verspottung Olympias. Daraufhin wurde klar, dass diese Disziplin schnell wieder abgeschafft werden musste, um weitere Rufschädigungen zu vermeiden.

Platz 3 – Synchroneinzelschwimmen

Moment… „Synchron“ und „einzel“ in einem Wort? Die Sportart mit dem größten Paradoxon. Einzelnd synchron zu schwimmen hat aber in Wirklichkeit nichts damit zu tun, dass mehrere Athleten synchron schwimmen. Hierbei war nur gemeint, dass man synchron zu laufender Musik schwimmen sollte.
Diese widersprüchlich klingende Sportart gab es zwischen 1984 und 1992  und war die Inspiration zum späteren Teamwettbewerb.

Platz 2 – Weitspucken

Beim Weitspucken haben die Teilnehmer versucht möglichst weit mit Tabak zu spucken. Das einmalige Ereignis fand 1904 in St. Louis statt. Hier kann man rückwirkend keinen Sieger mehr ausmachen, weil das Olympische Komitee (IOC) die Ergebnistabelle für diese Disziplin verschludert hat.

Platz 1 – Taubenschießen

Der Ursprung des Tontaubenschießens war das Taubenschießen! Hier ging es wirklich brutal zu! Denn es wurden echte, lebendige Tauben für die Olympischen Spiele 1900 benutzt.
Ganze 300 Tauben verloren bei diesem Massaker ihr Leben. Die blutige Angelegenheit wurde wegen großer Kritik wieder aus den Spielen entfernt.
Dennoch hat der Belgier Leon de Lunden als einziger Olympiasieger dieser Disziplin mit 21 Treffern und nur zwei Fehlschüssen Gold geholt.

Was hält die Zukunft bereit?

Welche Sportarten wird es wohl noch in Zukunft geben?
Jetzt steht zumindest schon mal fest, dass bei den Olympischen Spielen in Tokio 2020 gleich sechs weitere Sportarten olympisch werden. Darunter zählen: Baseball, Karate, Klettern, Skateboard, Softball und Surfen.

Was würden Sie vermuten, welche Sportart es in Zukunft geben wird?